Liebe Meerschweinchenfreunde!

Frieda haben wir am 3.8. mit zwei weiteren Meerschweinchen aufgenommen.
Frieda wurde am 6.8. unserer Tierärtztin vorgestellt. Frieda konnte ihre Hinterbeine nicht richtig kontrollieren und viel ab und an auf die Seite wo sie nicht mehr selbstständig auf die Beine kam. Rötgen ergab kein Befund diesbezüglich.Sämtliche Behandlungen brachten keine sichtliche Besserung, einzig die Behandlung mit Vitamin B scheint ein wenig Besserung gebracht zu haben.
Friedas Problem scheint eine neurologische erkrankung zu sein.
Hier stehen wir an.
Frieda muss, wenn sie liegt aufgestellt werden. Nach ein paar Sekunden hat sie sich bereits wieder erholt, düst herum und frisst wieder.
PROBLEM!
Wir haben Aussenhaltung, wenn dies bei Minustemperaturen passiert, hat Frieda keine Überlebenschance wenn wir sie nicht innerhalb weniger Minuten wieder auf die Beine stellen können.
Wir müssen Frieda also ins Haus nehmen. Dort müssen wir sie aus Platzgründen leider in einem Käfig halten und dies bis zirka (je nach Wetter) Mai natürlich zusammen mit einem Artgenossen.

Was wir suchen!
Einen Platz für Frieda in Innenhaltung in einer netten Gruppe, wo sie nicht gemoppt wird und die Halter müssten sich dementsprechend mit behinderten Meerschweinchen auskennen und viel, viel Zeit für die Beobachtung haben.
Frieda darf nicht zu lange auf der Seite liegen, muss also ständig beobachtet werden.

ODER ein zirka gleich behindertes Meerschweinchen das wir über die Wintermonate (nachher wieder in Gehegehaltung) mit Frieda zusammen in einem Käfig halten könnten.

Für Vorschläge, Tipps usw sind wir sehr dankbar!
Barbara und Thomas mit Frieda

Patin von Frieda: Silke Harb

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

ZUHAUSE GESUCHT!!

Wir suchen DRINGEND noch herzensgute warme Plätze für unsere Katzen vor dem Winter. Wer hat ein Herz und öffnet dieses für unsere Schnurrtiger? Nähere Infos zu den einzelnen Katzen gibt es hier.