Amade, Rodney und Dunja sind vergeben

Amade durfte ins Burgenland zu einer verwitweten Kaninchendame ziehen. Wir bedanken uns bei Frau V. für die liebevolle Aufnahme von Amade.

Auch ein herzliches Dankeschön an Fam. H. die sich bereit erklärte Amade zu Susanne mitzunehmen, als diese bei uns aus Graz zwei Meerschweinchen abholten. Amade wurde bis zu Susannes Haustüre gebracht, vielen herzlichen Dank liebe Fam. H. für euren freiwilligen Umweg! Auch ein Dankeschön an Susanne, die Amade bis Dienstag bei sich wohnen lies, danach holte ihn Alexandra von Graz ab und nahm Amade zu sich ins Burgenland, bis Amade von Frau V. abgeholt werden konnte. Alexandra auch dir vielen Dank! Ja liebe Tierfreunde, ohne so viele beteiligte und engagierte Personen würde unsere Vergabe nur halb so gut laufen!

Eigentlich interessiert sich Fam. H. anfangs für Ina, aber vor Ort entschieden sie sich dann für Dunja und Rodney. Die beiden Meerschweinchen durften zu einer weiteren Meerschweinchendame in die Nähe von Graz ziehen. Wir bedanken uns bei der ganzen Fam. H. die äußerst bemüht waren diesen beiden Meerschweinchen ein in Zukunft artgerechtes Leben zu ermöglichen!

 

Dumbledore hat seine OP gut überstanden. Er kämpfte bereits seit der Übernahme mit einer beidseitigen Augenentzündung. Das linke Auge bekamen wir mit einer Tränenkanalspülung wieder in Ordnung, bei Auge auf der rechten Seite wurde nun leider ein Abszess diagnostiziert und umgehend samt Auge entfernt. Es geht ihm soweit gut und die Wundheilung verläuft positiv.

Elfe das alte Meerschweinchenmädchen, dass wir im Juli 2012 mit sieben Jahren übernommen haben, ist leider verstorben. Wir trauern um die zutrauliche Meerschweinchenoma die der absolute Liebling in der großen Meerschweinchengruppe war.

Den 18 jährigen Garfield konnten wir endlich komplett scheren lassen. Bereits bei der Übernahme war sein Fell stellenweise komplett verfilzt. Leider lies es sein Gesundheitszustand (Herzprobleme, Wasser auf der Lunge usw.) erst jetzt zu, ihn von diesem Zustand unter Narkose zu befreien.

Zwei weitere Kaninchen haben wir am letzten Wochenende aufgenommen.

So viel Pech wie Momo zusammen mit ihrem Partner Nelsen hatte, kann es fast nicht geben.

Vor Jahren bereits unüberlegt angeschafft wurden diese beiden Kaninchen. Nur kurz waren die beiden jeweils in ihrem neuen zuhause, als sie dieses auch schon wieder verloren. Eine Dame die sich für einen Tierschutzverein für Katzen engagiert, nahm die beiden bei sich auf. Leider hatte diese Dame keine Ahnung wie bewegungsfreudig Kaninchen sind und wie diese gehalten werden sollen.

Momo und Nelsen fristeten jahrelang ihr eintöniges Leben in einem kleinen Stall im Freien, tagein tagaus. Die beiden wurden reichlich mit hartem Brot gefüttert, so wurden die beiden Kaninchen dicker und dicker bis sie kaum mehr hoppeln konnten.

 

Endlich wurde eine beherzte Tier –und Kaninchenfreundin auf das Schicksal der beiden Kaninchen aufmerksam.

Es dauerte fast ein Jahr und sehr viel Fingerspitzengefühl seitens der engagierten Tierfreundin bis die Dame endlich bereit war uns ihre Kaninchen zu übergeben.

Im letzten Moment! Die beiden armen Kreaturen waren in einem gesundheitlich erschreckenden Zustand! Von extremen Übergewicht, über 4cm langen Krallen! über Bisswunden, gerötete und teilweise offene Stellen in den Hautfalten bis hin zum Durchfall. Einfach nur traurig!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Alexandra (Samstag, 16 März 2013 13:39)

    immer wieder gerne liebe Barbara!!!
    Der aaaaaaaaaaarme Dumbledore :(; ich hoffe, er erholt sich ganz schnell, aber da ist er ja bei dir sehr gut aufgehoben!
    Die Fotos von Garfield sind echt SUUUPER - schaut so überhaupt nicht mehr "garfieldlike" aus *lach*.
    Tut mir seeeehr leid wg. Elfe - aber wir müssen so denken, dass sie zumindest das letzte Jahr ein wunderschönes Leben hatte!
    Toi toi toi für die beiden neuen Kaninchen ... GLG

News:

DRINGEND - Wir suchen ein warmes Plätzchen für eine Mutterkatze und ihre Tochter noch vor dem Winter! Wer hat ein großes Herz? Nähere Infos hier!

Kleintierkäfige/Gehege gehören nicht ins Kinderzimmer. Bitte liebe Eltern lest diesen Beitrag!