Wilma, Elli, Fonsi, Heinzi

Wilma und Elli zogen zusammen zu einem kastrierten Böcklein und deren bemühten Haltern nach Gleisdorf.

Vielen Dank für die liebevolle Aufnahme an Fam. Annika und Gilbert K.

 

Fonsi durfte zu einem sieben Jahre alten Böcklein und deren sehr bemühter Halterin. Wir hoffen sehr, dass sich die beiden bald verstehen werden und Fonsi bleiben darf. Liebe Frau Kerstin K. herzlichen Dank, dass Sie es versuchen! Alle Daumen sind gedrückt!

 

Heinzi zog zu einer jungen einsamen Meerschweinchendame und deren bemühten Haltern  nach Leoben. Vielen Dank für Euren Besuch in unserer Auffangstation und die liebevolle Übernahme von Heinzi an Familie Robert Z.!

 

Nora hatte eine weite Reise nach Niederösterreich und durfte dort zu einem verwitweten Rammler ziehen. Vielen Dank an Frau Claudia F. für die Aufnahme von Nora und die Abholung in Kindberg! Nora wird sicher einige Zeit brauchen, bis sie den dort vorhandenen Rammler akzeptiert.  Sie lebte ja vor unserer Übernahme  jahrelang alleine. Bei uns hatte sie gerade einmal ein paar Tage einen Partner, wurde wieder getrennt, wieder ein Transport, wieder einen neuen Partner. Dies war sehr viel Stress für so ein altes Kaninchen! Auch hier sind alle Daumen gedrückt, dass die Vergesellschaftung bald erfolgreich abgeschlossen werden kann!

 

Ein herzliches DANKESCHÖN an  HERMINE!!! Die für diesen Transport extra von Graz nach Knittelfeld (Übergabe der Tiere von mir) und weiter nach Kindberg (Übergabe von Nora an Frau Claudia F.) und wieder retour nach Graz (Übergabe der drei Meerschweinchen an Susanne) gefahren ist.

 

Und nicht zu vergessen: Wieder einmal ein herzliches Danke an Frau Ing. SUSANNE P, die sich wieder als Zwischenstation für die insgesamt 3 Meerschweinchen angeboten hat!!!! So sind die neuen Besitzer zeitlich nicht so gebunden und können ihre zukünftigen Tiere in Ruhe von Frau Ing. Susanne P. in Graz abholen.

 

Ohne diese Menschen/Helferleins im Hintergrund, wäre so manche Vermittlung nur schwer oder gar niemals zustande gekommen. Wir können es gar nicht genug erwähnen: Solche Menschen sind rar, ein wahrer Segen für unsere Schützlinge und wir können uns gar nicht genug bedanken! 

Der Tumor von Flecki wächst leider rasant, trotz spezieller Therapie! Flecki geht es aber soweit noch gut und sie steht ja bei uns unter regelmäßiger tierärztlicher Kontrolle. Sie ist noch immer die erste beim Fressnapf und weiß sich durchzusetzen, wenn ihr jemand die Gurke vor dem Goscherl weg klaut! Liebe Flecki, wir hoffen sehr, dass du uns noch lange erhalten bleibst!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

handgemachte Seifen für Weihnachten!

Entzückende Mickymaus-Seifen können Sie hier bestellen.

Exklusive Zirbenseifen können Sie hier bestellen.