Spendenaufruf!

Beherzte Tierfreunde wurden auf eine Zuchthäsin aufmerksam, die "aussortiert" werden sollte, da sie keine Babys mehr bekommen konnte. Sie vegetierte in einem winzigen Kobel einsam vor sich hin

Durch großes Glück konnte sie aus ihrer Lage befreit werden und fand den Weg zu uns in die Auffangstation.

 

Zuerst nahmen wir an, dass Cinderella zu dick ist, weil sie einen derart großen Bauch hatte und wir stellten sie langsam auf artgerechtes Futter (ohne Getreide!) um.
 

Dann war es soweit,  Cinderella sollte endlich kastriert werden. Leider wurde bei der OP ein "Tumor" entdeckt, der bereits, so wie es schien, mit dem Darm verwachsen war. Der Tumor war somit für unsere Tierärztin  innoperabel und die OP wurde abgebrochen.

 

Cinderella erholte sich gut von der Operation, aber was nun?

 

Wir wollten einen Platz für Cinderella suchen, wo sie noch ein schönes restliches Leben verbringen konnte.

 

Tina P. bot sich an, Cinderella zu übernehmen.

 

Aber es ließ mir/uns keine Ruhe. Nach einigen Recherchen und den Einsatz von Tina fassten wir bald den Entschluss Cinderella von der Kaninchenerfahrenen Tierärztin Frau Dr. Hulak  in Graz, die bereits solche Operationen durchgeführt hat, noch einmal operieren zu lassen.

 

Und wir hatten RECHT!!! Es war allerhöchste Zeit!

 

Der Tumor entpuppte sich als eine riesige deformierte Gebärmutter (Cinderella hatte bei ihrer letzten Geburt einen Gebärmutterriss erlitten!), die prall mit Eiter gefüllt war, wodurch ihr Bauch so dick erschien. Der Darm war zum Glück nur verklebt mit der Gebärmutter und lies sich gut lösen. Es war eine sehr aufwendige und schwierige Operation, aber sie hat sich gelohnt. Cinderella wäre wohl in den nächsten Tagen verstorben.

 

Die ständigen Schmerzen erweckten den Eindruck eines ruhigen, leicht phlegmatischen Kaninchens. Wieder einmal wird uns bewusst: Kaninchen leiden still!

 

Heute ist Cinderella nicht wieder zu erkennen. Sie macht Luft und – wohl Freudensprünge, dass es eine wahre Freude ist!

 

Ein kleiner Wehmutstropfen sind die astronomisch hohen Operationskosten von 300,00 die unser kleines Vereinsbudget in ziemliche Verlegenheit bringen.

 

Bitte liebe Tier-und Kaninchenfreunde, wir möchten Euch (wieder einmal) herzlichst um eine kleine Spende  bitten.

 

Spenden an:

Raiffeisenbank Teufenbach

Kontoinhaber: Auffangstation Barbara Zarfl

IBAN:AT85 3845 2000 0301 2093 BIC: RZSTAT2G452

KENNWORT: Cinderella

  

Liebe Grüße

Barbara und Thomas Zarfl 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Auffangstation (Donnerstag, 03 April 2014 10:44)

    03.04.2014 Cinderella
    SCT: Cinderella / Hermine Bürger 03.04.2014 50,00 EUR
    03.04.2014 Cinderella
    SCT: / Nadja Payer 03.04.2014 20,00 EUR
    03.04.2014 Kennwort: Cinderella
    Kendlbacher Corn.

    SCT: UEBERWEISUNG 03.04.2014 15,00 EUR
    02.04.2014 Cinderella / Barbara Karl 02.04.2014 20,00 EUR
    02.04.2014 SCT: Cinderella / Tanja Gally 02.04.2014 20,00 EUR
    02.04.2014 Cinderella Heidy Schwarz
    SCT: UEBERWEISUNG
    HEIDY SCHWARZ / 30,00 EUR
    02.04.2014 SCT: Cinderella
    Timotheus Sjoeco Steeman Wilhelmina 02.04.2014 100,00 EUR
    Wir können es kaum glauben und sind zutiefst berührt!!!! Es sind schon so viele Spenden für die Operationskosten von Cinderella eingegangen, ein Wahnsinn.
    Vielen, vielen herzlichen Dank
    Barbara und Thomas Zarfl

  • #2

    auffangstation-zarfl (Samstag, 05 April 2014 03:17)

    04.04.2014 Cinderella od. sonstiges
    SCT: / Marie Simone Defregger 30,00 EUR
    04.04.2014 Spende für Cinderella
    SCT: UEBERWEISUNG
    Kerstin Kalsberger / Südbahnstraße 31 30,00 EUR
    04.04.2014 Cinderella
    SCT: / Marion Eder 25,00 EUR

News:

handgemachte Seifen für Weihnachten!

Entzückende Mickymaus-Seifen können Sie hier bestellen.

Exklusive Zirbenseifen können Sie hier bestellen.