3 Besucher in unserer Auffangstation

Drei Besucher in unserer Auffangstation und SCHLAPPI wird gegen PETER „ausgetauscht“.

Frau Sissy W. hat bereits vor zwei Monaten einen ausgesetzten Rammler bei sich aufgenommen. Sie ließ ihn kastrieren und bat uns um die Aufnahme, sobald bei uns ein Plätzchen frei wurde. Nun war es endlich soweit und Frau Sissy W. fuhr von Oberrohrbach! zu uns in die Auffangstation um SCHLAPPI bei uns abzugeben. Liebe Sissy, vielen herzlichen Dank für all deine Bemühungen und deine großzügige Spende!


Frau Sandra H. besuchte uns samt „Motorradfreund“ und brachte viele Leckerlis für all unsere Tiere mit. Getreidefreies Futter für unsere Kleintiere, leckeres Katzennassfutter, eine ganze Melone für Trüffel und Pauli und auch Eliot und Ronja wurden verwöhnt. Liebe Sandra, vielen herzlichen Dank für deinen Besuch und die vielen Leckerlis die du auf deinem Dreirad mit transportiert hast!


Schlappi wird bei uns mit Babuschka vergesellschaftet und hat dann bereits einen Platz.


Eigentlich hätte Peter bereits diesen tollen Platz gehabt und wurde bei uns mit Babuschka vergesellschaftet.
Als ich in der KW 36 auf Urlaub war, hat das Auge von Peter zum Tränen angefangen. Tom kontaktierte sofort unseren Tierarzt und Peters Auge wurde 2x täglich mit einer Antibiotika-Salbe behandelt.
Kurzfristig schien es gut zu werden, kehrte aber bald wieder umso heftiger zurück. Weitere Salben und Antibiotika wurden verabreicht, erfolglos. Da so eine Vergabe natürlich nicht in Frage gekommen wäre wollte ich Gewissheit und lies Peter röntgen.
Leider bestätigte sich die Vermutung unserer Tierärztin. Ein Tumor/ Abszess hinter seinem linken Auge war der Auslöser. Leider ist bereits Eiter in den Oberkiefer gedrungen, eine OP nicht mehr möglich bzw. sinnvoll. Peter ist so ein lieber und zutraulicher Kaninchenbub und es tut mir so leid für ihn!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

handgemachte Seifen für Weihnachten!

Entzückende Mickymaus-Seifen können Sie hier bestellen.

Exklusive Zirbenseifen können Sie hier bestellen.