Hab ein schöneres Leben auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke

Eine leblose ev. angefahrene Katze wurde uns heute Nachmittag gemeldet.
Herr Günter Hirner (Jäger in Oberwölz-Umgebung) meldete uns telefonisch, dass im Garten von Herrn Josef P. eine leblose ev. angefahrene Katze läge.
Ich traf 15Min. später vor Ort ein. Der Kater bot ein Bild des Jammers! Komplett steif, ausgetrocknet nur die Augen bewegten sich noch! Welch ein Leid, was musste der arme Kerl wohl schon seit langem durchmachen.
Behutsam packte ich die arme Kreatur in die Transportbox und nur wenig später übernahm ihn der Tierarzt Michael Kraft, der ihn leider nur noch von seinem unsäglichen Leid erlösen konnte.
Leb wohl du arme Seele! Du hattest wohl nie einen Menschen der sich um dich gekümmert hat, nie eine Hand die dich gestreichelt hat, nie einen warmen und trockenen Platz zum schlafen und wohl auch nie genügend Futter.
Kein schönes Leben hier am Land für gar so manche Katzen. Selbstversorger, unerwünscht oder höchstens geduldet ein Leben lang.
Wir können es nur immer wieder sagen: Bitte lasst doch eure Katzen kastrieren. Es gibt nicht genügend Plätze für den unzähligen Nachwuchs!
Barbara und Thomas Zarfl
Ein herzliches Dankeschön an Herrn Günter Hirner für die prompte Meldung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

handgemachte Seifen für Weihnachten!

Entzückende Mickymaus-Seifen können Sie hier bestellen.

Exklusive Zirbenseifen können Sie hier bestellen.