Zoff in der Omi-Wohngemeinschaft

Man kann es ja kaum glauben, aber seit Quembie verstorben ist, zicken die beiden Omas, Sternchen (Patin Meike Huda) und Caroline (Patin Roswitha Hinterberger) herum!
Wir überlegten.
• Die beiden Damen in die große Gruppe zu integrieren, ging nicht, da die beiden betagten Omas ja regelmäßig ihre Medikamente brauchten. Im kleinen Gehege waren sie einfacher zum einfangen.
• Wir stellen eine zweite Schlafhütte ins Gehege, aber beide Omas hatten... ihren Sturschädel. War die eine Oma im einten Haus, wollte die andere partout auch genau in dieses Haus.
• Also kamen wir zu dem Entschluss: Ein Bock musste wieder her. Wir haben ja deren genug Ist eigentlich gegen unser Prinzip: Vergabetiere mit den Gnadenhoftiere zu „mischen“, aber in diesem Fall war es notwendig.

Und als bei der Fütterung der vorwitzige Karlson rüber zu den Damen sauste, dachten wir: Gut Problem gelöst! Hat sich von selber erledigt, wie toll. Das Gehege kurz gesäubert, Häuschen umgestellt, Futter verteilt. Perfekt.

Aber oh weh! Der arme Kerl wurde von den beiden Omas, die sich nun wieder zusammen getan hatten, ordentlich gejagt und in den Popo gezwickt. Bis am Abend war noch immer keine Ruhe eingekehrt, Karlson wurde gemobbt und weder in das eine noch in das andere Schlafhaus gelassen. Kaum zu glauben wie die beiden Omas plötzlich wieder fit waren!
Also Zwischentüre wieder auf und Karlson ist mit wehenden Haaren in seine alte Gruppe geflüchtet und hatte wohl so einiges zum erzählen über seinen Ausflug!

Drei Tage später versuchten wir es mit Daniel und siehe da, es herrscht wieder Einigkeit. Die beiden Omas verstehen sich wieder, dank Daniel der bei der kleinsten Unstimmigkeit sofort dazwischen geht und die beiden betagten Damen in die Schranken weißt!

Danke lieber Daniel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

handgemachte Seifen für Weihnachten!

Entzückende Mickymaus-Seifen können Sie hier bestellen.

Exklusive Zirbenseifen können Sie hier bestellen.