Mimi in der Kronenzeitung

Kaum zu glauben aber die Wahrheit. Wir hatten gestern keinen einzigen Anruf für die arme Mimi.
Wenn wir da an unseren letzten Kater (großer junger roter Kater namens Streuner, heute Dino) denken, der in der Kronenzeitung war.
Ein Wahnsinn, das Telefon hat nicht zum läuten aufgehört.
Schade, war ein Versuch wert.
Vielleicht geschieht ja noch ein Wunder!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

handgemachte Seifen für Weihnachten!

Entzückende Mickymaus-Seifen können Sie hier bestellen.

Exklusive Zirbenseifen können Sie hier bestellen.