Leb wohl Omi Pearl

Pearl wurde im November 2015 bei einem Tierarzt zum Einschläfern abgegeben - der Grund: über 18 Jahre, zu alt und frisst nicht mehr.
Wir wurden vom zuständigen TA gefragt, ob wir diese Omi nicht aufnehmen könnten.
Oma Pearl wurden die unter Eiter stehenden Zähne gezogen, das komplett verfilzte Fell geschoren und wir haben die Omi selbstverständlich bei uns aufgenommen.

Sie hat sich toll eingelebt und genoss ihr Leben bei uns. Allerdings brauchte sie täglich ihre Medikamente, aber war bis fast zuletzt agil und hatte stets einen unbändigen Hunger.

Ihr Gesundheitszustand verschlechterte sich innerhalb der letzten drei Tage rapid.
Heute haben wir sie gehen lassen müssen.
Wir werden ihr eigensinnige Art und ihren unbändigen Lebenswillen vermissen.

Vielen herzlichen Dank auch an unsere Tierärztin Mag. Barbara Peinhopf für all ihre Bemühungen und die liebevolle Betreuung unserer Omi bis zur letzten Minute!

Leb wohl du eigensinniges Weiberl. Schön, dass wir dir noch ein paar Jahre schenken konnten.
Wir werden dich sehr vermissen! Deine einäugige Freundin Dalia ebenso, ihr wart ein perfektes Team!

Ein herzliches Dankeschön an die Paten: Christina und Martin Koppendorfer

Der Balken dient zum Schutz, damit Omi Pearl nicht erkannt wird. Insider wissen Bescheid

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

handgemachte Seifen für Weihnachten!

Entzückende Mickymaus-Seifen können Sie hier bestellen.

Exklusive Zirbenseifen können Sie hier bestellen.