Meerschweinchen - Kleine Nager mit großem Platzbedürfnis

Merschweinchen sind zwar klein, dafür aber sehr bewegungsfreudige Tiere, für die ein Gegege eigentlich nie zu groß sein kann. Wer schon einmal das Vergnügen hatte, Meerschweinchen dabei zu beobachten, wenn sie los flitzen, fast wie Kaninchen Haken schlagen und gleichzeitig noch übermütige Luftsprünge dabei veranstalten (das sogenannte Popcornen), der wird mit etwas Hausverstand schnell merken, dass die gebräuchlichen, handelsüblichen Gitterkäfige diesen Tierchen niemals gerecht werden können.

Solche Behältnisse sind als artgerechter Lebensraum völlig ungeeignet - auch wenn ihnen im Zoohandel das Gegenteil gesagt wird. Auch Doppelstockkäfige, die zwar ein Mehr an Fläche bieten, sind nicht geeignet, weil sie keine Klettertiere sind wie z.B. Ratten.

Meerschweinchen brauchen für ein glückliches, artgerechtes Leben (immerhin ca. 5 - 8 Jahre) weitaus mehr Platz als die oftmals angegebenen 0,5 m² Mindestmaß pro Tier.

Man bedenke: Sogar ein großer Gitterkäfig mit einer Länge von 140 cm (u. ca. 70 cm Tiefe) bietet grade mal 1 m² u. würde demnach für 2 erwachsene Schweinchen grade so ausreichen.

Leider fristen auch heute immer noch unzählige Meeris ihr Leben in noch weitaus beengteren Verhältnissen von 1m-Käfigen oder noch kleiner!

Zum ordentlichen Toben und mal richtig Gas geben fehlt es so aber bei weitem an Platz. Das Schweinchen muss sich schon einbremsen, bevor es überhaupt richtig in Fahrt gekommen ist, wenn es nicht am gegenüberliegenden Gitter anstoßen will.

Eine Mindestlänge von 2 - 2,5m als sogenannte Rennstrecke auf einer Ebene sollten es schon sein.

Daher ist es besser (und auch meistens deutlich billiger), selber ein Gehege zu basteln. Es gibt auch ganz einfache, kostengünstige Lösungen, die man individuell der Wohnung anpassen kann u. die trotzdem ausreichend Lauffläche bieten und allemal schöner aussehen als Gitterkäfige. Wenn diese bereits vorhanden sind, lassen sie sich allerdings durchaus in ein Gehege integrieren (mit ständig offenem Gitter oder auch nur die Wannen).

Die oftmalige Aussage: "Mein(e) Meerschweinchen hocken aber sowieso nur im Häuschen, kommen höchstens zum Fressen heraus." kann so nicht gelten. Warum sollte sich ein Tier in einem kleinen Gitterkäfig ohne interessante Beschäftigungsmöglichkeit schon großartig bewegen? Es hat dort einfach keine ausreichenden Anreize und bleibt dann irgendwann resigniert am selben Platz hocken. Eine Tortur für diese neugierigen, liebenswerten kleinen Gesellen, ein Leben lang derart eingeschränkt in seinen Grundbedürfnissen zu verbringen.

Einige sehr empfehlenswerte Links zur allgemeinen, artgerechten Haltung, die man sich merken sollte.

www.sifle.de (witzig, unterhaltsam und nicht todernst geschrieben)

www.diebrain.de (nicht nur für Meerschweinchen, sondern auch andere Nagerarten)

www.meerschweinchen-ratgeber.de (unter Haltung finden sich Infos zu Klappgehege inkl. Bauanleitung)

www.ostseeschnuten.de

www.meerschweinchenberatung.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

Wer vermisst die kleine süße Maus oder möchte ihr (wenn sich der Besitzer nicht meldet) ein warmes Zuhause geben? Nähere Informationen hier.