Dieses nette Schreiben möchten wir euch nicht vorenthalten

Liebe Frau Zarfl!

Fast eine Woche ist es nun her, als wir den kleinen Porthos in unsere Familie aufnehmen durften.

Eigentlich wollte ich ja Arthos - aber als ich den "kleinen" Porthos sah konnte ich nicht mehr anders.
Frau Dr. Pilch hat sich wirklich Zeit genommen und ich konnte die Hintergrundgeschichten von zahlreichen
Meerschweinchen erfahren. Dass was Sie für die kleinen Schweinchen macht ist nicht in Worte zu fassen.
Ein richtiges Meerschweinchenparadies und jedes einzelne scheint glücklich zu sein.

Es tut so gut auch sowas zu sehen - die Besuche in den Tierheimen rühren einen ja meist zu Tränen.

Dann gings auf - das Transportkisterl für Katzen mit Heu und einer Gurke ausgestattet und dann gings
über die Autobahn ab nach Hause. Ich war so nervös - klappt das mit der Vergesellschaftung? Fühlt er sich
bei uns wohl? Fühlen sich unsere kleine Damen mit ihm wohl? Die Fahrt scheint er aber genossen zu haben,
er war ganz brav und hat nebenbei an der Gurke geknabbert. Ein wirklich anständiger Kerl.

Die erste Nacht durften alle gemeinsam in unserem Büro übernachten. Wir haben viel Futter und viele kleine
Häuschen verteilt und sie konnten tun und lassen was sie wollen - so sah es aber auch am nächsten Tag auch aus

Am Vormittag schon ist Ruhe eingekehrt und es gab weder Streitigkeiten noch Zickereien. Das Kennenlernen
hat also super funktioniert und war für uns alle sehr faszinierend. Die ersten Kontakte waren sehr schön anzusehen.

Jetzt, fast eine Woche später hat auch der liebe Porthos gelernt wie man aus dem offenen Käfig rauskommt.
Am Anfang hat er sich noch nicht ganz getraut - aber er hat es geschafft und als er die Gegend um den Käfig das erste
Mal erkundete sah man ihm die Freude an. Seitdem ist er wie die anderen zwei Damen nur noch zum Essen im Käfig,
na wer hätte das gedacht?

Die Manieren von Porthos sind faszinierend. Er ist nicht schüchtern und vermittelt einen ruhigen Eindruck.
Er darf beim Erkunden immer als erster gehen - dicht gefolgt von den zwei Mädels. Er hat auch guten Appetit
und "Popcornt" auch gerne.

Die Idee, einen Kastraten in das Mädelsteam zu bringen bereuen wir auf keinen Fall. Seitdem sind alle um einiges
fröhlicher und aktiver. Es war eine super Entscheidung und Platz ist auch ausreichend vorhanden. Hoffentlich kann
der liebe Porthos unserer überängstlichen Hazel noch vermitteln dass sie keine Angst vor uns haben muss. Aber
wir sind da sehr zuversichtlich solange sie brav isst und herumflitzt.

Im Anhang finden Sie ein paar Fotos welche wir in den letzten Tagen von Porthos gemacht haben.
Den Betrag für Porthos werden wir in den kommenden Tagen überweisen.

Im Ganzen hat alles unglaublich super und reibungslos funktioniert. Ich habe auch noch nie so viele
Meerschweinchen so glücklich gesehen wie bei Fr. Dr. Pilch. Sie ist wirklich ein Segen.
Früher konnte ich mir Meerschweinchen als Haustiere nicht vorstellen - heute kann ich mir einen Tag
ohne Meerschweinchen nicht vorstellen. Man kann die Erfahrungen welche man mit diesem kleinen Fellnasen
macht auch schwer jemanden vermitteln der keine hat - es ist wirklich eine kleine andere Welt.

Ich hoffe, wir begegnen uns einmal und bin dankbar dass es eine so gut geführte Auffangstation in der Nähe gibt.


Bis bald und liebe Grüße


Thomas Sch.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

Wer hat ein Herz für ältere Katzen und hat ein Platzerl für Tina? Nähere Infos gibt's hier.