Plan B

Noch nie erhielten wir so viele Anfragen bezüglich Abgaben von unüberlegt angeschafften Tieren.
Unüberlegt deshalb weil: Wenn ein Tier zugelegt wir, sollte im gleichen Zuge auch darüber nachgedacht werden: Was ist wenn…

Lebensumstände können sich ändern. Heute mehr denn je und dies sollte einfach bereits bei der Anschaffung eines Tieres bedacht werden.

 

 

Auf unseren Übernahmeverträgen.
Grund der Abgabe nach Häufigkeit:
• Umzug (das Tier konnte nicht in die neue Wohnung mitgenommen werden)
• Überfordert mit der Haltung der Tiere (der Halterin/dem Halter wird alles zu viel. Die Arbeit und die Versorgung und Betreuung von seinen Tieren packt er physisch und psychisch (Burnout) nicht mehr)
• Eigener Nachwuchs (das Tierzimmer wird nun als Kinderzimmer benötigt)
• Ungewollte Vermehrung (anstatt zwei gleichgeschlechtliche Tiere, Männchen und Weibchen gekauft)
• Aufgabe der Tierhaltung (zB. die Kinder sind ausgezogen, ein Tier ist alleine zurückgeblieben nachdem das zweite verstotben ist)
• Kein Interesse mehr (man hat sich die Haltung einfacher vorgestellt, ist überfordert mit der Pflege)

Wer schon einmal auf eigene Faust versucht hat, SEIN Tier zu vermitteln, der weiß wie viel Arbeit und Zeit da eigentlich dahinter steckt.
Ein Tier an einen dementsprechend passenden Platz zu vermitteln, kann Wochen oft Monate dauern.

Tina eine schwarze Katzendame haben wir schon seit vier! Jahren in der Vermittlung.

Liebe Tierfreunde.
Wenn der Gedanke entsteht, einem Tier ein zuhause zu geben oder ihr seid schon Halter von einem Tier oder mehreren.

BITTE!
Denkt voraus und handelt verantwortungsbewusst.
Einen Plan B. im Fall eines Falles zur Hand haben, wäre hilfreich für alle Beteiligten.

Wir wünschen euch einen schönen Tag und viel Freude mit euren Tieren.
Barbara und Thomas + Zoo

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

Frohe Ostern!