Vergiftete Katze

Eine Katze wurde uns am Dienstagabend  von einem Landwirt gemeldet.

In der Früh war die Katze noch quitschfidel am Abend bei der Fütterung konnte sie sich nicht mehr auf den Beinen halten und war völlig desorientiert!

Wir vermuteten ein Unfall mit einem Auto, holten die Katze ab und brachten sie zur Tierärztin.

Die Tierärztin erkannte aber sofort, diese Katze war ein eindeutiges Vergiftungsopfer.

Diese Vergiftungsopfer häuften sich in den letzten Wochen auffällig oft und nicht nur in ihrer Praxis.

Schuld ist das Mäusegift mit dem Wirkstoff Bromethalin!!!

Das Gift ist frei erhältlich und wird zur Zeit  gegen die massive Mäuseplage eingesetzt.

Die Katze wurde umgehend dementsprechend behandelt und sie ist bereits auf dem Weg zur Besserung!

Äusserste Vorsicht ist also geboten! Nicht nur bei unseren Haustieren sondern auch bei kleinen Kindern!!!

Die Tütchen sind rosafarbig und der Inhalt leicht süsslich!!

Danke

 

Barbara und Thomas

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

News:

Wer hat ein Herz für ältere Katzen und hat ein Platzerl für Tina? Nähere Infos gibt's hier.